Psychotherapie

Psychotherapie ist ein eigenständiges Heilverfahren im Gesundheitsbereich für die Behandlung von psychischen, psychosozialen oder auch psychosomatisch bedingten Verhaltensstörungen und Leidenszuständen. Die Ausübung der Psychotherapie ist seit 1991 gesetzlich geregelt. In Österreich sind derzeit 23 psychotherapeutische Methoden gesetzlich anerkannt, eine davon ist die Systemische Familientherapie (Psychotherapiegesetz, BGBl 1990/361).

 

Im Folgenden einige typische Therapiethemen:

  • Lebenskrisen & Krisensituationen
  • Überlastung, Burnout, Stress, Mobbing
  • Ängste, Zwangsgedanken oder Zwangshandlungen
  • Depressionen & Erschöpfung
  • Krankheitsverarbeitung
  • Trauer, Tod, Verlust
  • Psychosomatische Beschwerden
  • Schlafstörungen
  • Paar- & Familienbeziehung
  • (Unerfüllter) Kinderwunsch
  • Neuorientierung
  • Persönlichkeitsentwicklung, Selbsterfahrung

Bedeutung „In Ausbildung unter Supervision“

Der Status "Psychotherapeutin in Ausbildung unter Supervision“ heißt, dass ich von einer anerkannten fachspezifischen Ausbildungseinrichtung formal über die erworbene, fachlich-methodenspezifische Kompetenz zur PatientInnen-Behandlung autorisiert bin. Ich habe somit den letzen Teil meiner Ausbildung erreicht und werde in dieser Phase von hochfrequenter Supervision meiner Lehrtherapeutinnen begleitet.